AKTUELL

Jugendlicher Christus
Betrachtungen zu einem
Glasfenster von Andreas Armin d´Orfey
Jugendlicher Christus Faltbaltt.pdf
PDF-Dokument [301.3 KB]

Die Klosterzeichner treffen sich einmal im Monat, Samstags im alten Kloster in Ravengiersburg zum gemeinsamen Zeichnen, Erfahrungsaustausch und gemütlichen Zusammensein!

Samstags Klosterzeichner in Ravengiersburg

14.00  - 18.00 Uhr

12. Januar, 16. Februar, 16. März, 13. April, 11. Mai, 22. Juni 2018, 20. Juli,

17. August, 21. September, 12. Oktober, 9. November, 14. Dezember

Kalligraphie als Auszeit vei den Pallottinern in Vallendar am Rhein

Ansprache zur Eröffnung des 2. Simmerner Krippenweges von Simon Klemm und Andreas Armin d´Orfey, am 1. Dezember 2017: im Neuen Schloss in Simmern/Hunsrück

Neu

ein Artikel von Andreas d´Orfey für den Rhein-Hunsrück-Kalender: Zeitzeugenbericht der Zerstörung der Simmerner Synagoge am 9. November 1938 (vor fast 80 Jahren)

Hier unter Artikel und Texte

Auf ein Neues!

 

Der Dritte

Simmerner Krippenweg

 

2018/19 hat begonnen.

 

Wir starten die Krippenbauwerkstatt nach Allerheiligen 2018.

 

Wenn Sie eine Krippe bauen möchten ist unser Krippenbaukurs, das Richtige für Sie. Ein detailliertes kunsthandwerkliches Angebot umfasst das Planen und Erstellen einer Krippenlandschaft mit Gebäuden, Krippenzubehör und das Gestalten der Botanik auf der Krippe. Weiterhin vermitteln wir allen Interessierten Kenntnisse und Fertigkeiten über Färben, Malen, Vergolden. Andreas d´Orfey hilft beim Malen eines Hintergrundes für Ihre Krippe! nebenbei erfahren sie vieles über die unterschiedlichen Krippen-Typen und ihre Kunstgeschichtliche Einordnung!

Auf ein Neues!

 

Leitungsteam Krippenbau der "Siemerscher Krippenfreunde":

Krippenbauer: Karl-Heinz Kremer, Bernd und Simon Klemm und der Künstler Andreas d´Orfey für Farbfassung und die Hintergrundmalerei

 

Sechs Samstage

von 10.00 bis 15.00 Uhr

 

3. 10. 17. 24. November

1. und 8. Dezember 2018

 

Veranstaltungsort:

Krippenwerkstatt der "Siemerscher Krippenfreunde"

Stadthausgasse 1, 55469 Simmern/Hunsrück

 

Kosten: 90,- €

plus Materialkosten (Je nach Bedarf)

 

 

 

 

Schon der erste Simmerner Krippenweg war ein voller Erfolg!

 

Nach Köln, Aachen und Passau gehörte der Erste Krippenweg in Simmern mit Bamberg und Augsburg zu den größten Krippenwegen Deutschlands. Auf 40 Stationen waren etwa 80 Krippendarstellungen zu sehen.

 

Beim zweiten Krippenweg standen wir zwischen Bamberg und Passau.

 

Während der Vorbereitung zum 2. Krippenweg hat sich ein egender Arbeitskreis "Simmerner Krippenweg" formiert. Verbunden beleibt er den Klüsserather Krippenfreunden und dem Bayerischen Krippenverband

 

 

Der dritte

Simmerner Krippenweg -

findet statt!

 

 

 

Beachten sie auch die neue Kursfolge bei der

Volkshochschule Hunsrück

mit

 

Otto Prochnow, Malerei

 

Andreas A. d´Orfey,

Zeichnen: jeden Monat ein Samstag Nachmittag

 

Anmeldung bei der Tourist-Info s. o.

 

 

Trauer um Clemens D´ORFEY

* 23. August 1929

+ 9. Dezember 2015

Noch bis Ende März hat er uns beim einrichten der Werkstatt und des Ateliers in Mutterschied tatkräftig unterstützt. Nun ist der Vater von uns gegangen!

Family - History - Geschichte - Fotos

Appeltree in Mutterschied

 

 

Every of our trees have his roods

_______________________________________

Jeder unserer Bäume hat seine Wurzeln

 

Dieser, fast 100jährige, Apfelbaum trägt alle zwei Jahre bis zu 8 Zentner. Der Ort wo er steht gehörte der Familie Martin BEIL in Mutterschied im Hunsrück / Deutschland. Seit 1900 war die letzte BEILs-Tochter Jakobine mit Joakob DORFEY verheiratet.

Nachhaltigkeit - das heißt für mich: Ein Baum, der wächst und Früchte trägt, bringt mehr als einer, den ich fälle.

 

At this nearly hundred years old tree every second year will grown Eight hundredweight. In former times this place belongs to the family of BEIL-MARTIN in Mutterschied in the Hunsrück – Germany. Since 1900 Jacobin BEIL the last Daughter of the BEILs has been married with Jacob DORFEY.

 

Sustainability - for me this means that a tree that grows and bears fruit is more valuable

than one that has been felled.

 

History of family was interesting form y since my early days. I have begun in the time as a schoolboy to find out something about my family. So I could speak witch several witnesses who has been born in the 19th Century.



Familiengeschichte hat mich schon sehr früh interessant. Schon als Schuljunge begann ich mit Nachforschungen. So konnte so mit einigen Zeitzeugen reden die noch im 19. Jahrhundert geboren sind.

 

The family research is a exciting theme and a never ending story. – I just discover the History of the DORFEYS in USA, who has been emigrated there before 1760. – The famous craftsmen of the KNÖTGENS family whose we can retrace in the city of Siegburg near the Rhine in the year of 1585….captivating until the very end like a Movie.



Familienforschung ist ein spannendes Thema und eine endlose Geschichte. – Gerade entdecke ich die DORFEYS in den USA, die vermutlich vor 1760 schon dort hin ausgewandert waren! – Die KNÖTGENS, Siegburg nahe des Rheines des Jahres 1585 zurück verfolgen lassen…. spannend ohne Ende, wie ein Film.

 

 

 

DORFEY + d´- Orfey + Orfey

Piemont - Burgund - Franken - Schwarzenberg-Rudolstadt - Pfalz-Hunsrück

 

By word of mouth the Huguenot family of DORFEYs disguised as shepherds came to Germany in the time of 1685. From the Hunsrück near the middle of the Rhine Peter DORFEY immigrated to Brazil in 1857. Before 1760 the DORFEYs landed in the northern America.  

 

Mündlicher Überlieferung nach kamen die hugenottischen DORFEYs als Hirten getarnt um 1685 nach Deutschland. Vom Hunsrück (Mittel-Rhein) aus wanderte ein Peter Dorfey 1857 nach Brasilien aus. Vor 1760 sind die DORFEYs in Nordamerika gelandet.

D´ORFEY Sinimbu Brazil Rio Grande do Sul

Fotos D´ORFEY Mutterschied Hunsrück

Familie KARBACH Wiebelsheim

Familie KNÖTGEN (Knütgen) Münchwald

Emblem of the family Newmann - Dalberg = Wappen der Familie Neumann-Dalberg

Neumann - Dalberg